PrivacyWeek 2020

Bye Bye Ende-zu-Ende-Verschlüsselung? Gesetzesinitiativen in den USA, der EU und anderswo
2020-10-31, 17:30–18:15, Lecture Hall 1
Language: German

In den USA wurde ein neues Gesetz auf den Weg gebracht, mithilfe dessen es für Unternehmen faktisch finanzieller Ruin bedeutet, wenn sie Inhalte weiterhin Ende-zu-Ende verschlüsseln.


Vier Senatoren und Senatorinnen aus dem US-Senat stehen federführend hinter dem Gesetzesentwurf, der gemeinhin als EARN IT Act bekannt ist. Das ist eine Abkürzung, die für: Eliminating Abusive and Rampant Neglect of Interactive Technologies Act steht. Frei übersetzt geht es darum, misshandelnde und zügellose Vernachlässigung zu unterbinden, die auf Basis interaktiver Technologien geschieht. Um es einmal deutlich zu sagen: Das offizielle Ziel des EARN IT Act ist die Entfernung von Missbrauchsdarstellungen von Minderjährigen im Netz. Doch das ist nur ein Vorwand um Ende-zu-Ende-Verschlüsselung faktisch abzuschaffen.
Informationen zum Gesetzgebungsverfahren und dem aktuellen Stand der Debatte.

Privatsphäre, Verschlüsselung und Netzpolitik sind meine Steckenpferde. Seit 2017 arbeite ich beim Cloud-Verschlüsselungs-Anbieter Boxcryptor in Augsburg.