PrivacyWeek 2020

Lesung aus "Tödlicher Crash"
2020-10-31, 21:00–21:45, Lecture Hall 1
Language: German

Wien 2022. Der Finanzminister der Republik Österreich ist stolz auf sein selbstfahrendes Auto. Doch plötzlich prallt das hochmoderne Fahrzeug gegen eine Baumallee. Mord oder Unfall? Eine Lesung aus dem Cyber-Krimi von Barbara Wimmer mit Möglichkeit zu Q&A.


Im Buch "Tödlicher Crash" geht es um einen Politiker, der in einem selbstfahrenden Auto stirbt – eines der ersten, die im Lande zugelassen wurden. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Unfall, sondern es steckt tatsächlich ein Hackerangriff dahinter. Die Hauptfigur Stefanie versucht das Ganze zusammen mit dem Hacker Paul aufzuklären und hinterfragt so lange was passiert, bis sie selbst plötzlich in das Visier der Ermittlungen gerät. Sie wird von einem PreCrime-Computer verdächtigt, weil sie auf Social Media immer wieder Postings geteilt hat, die den Politiker stark kritisiert und ihm teilweise auch den Tod gewünscht haben. In den Ermittlungen kommen sehr viele Praktiken zum Einsatz, die wir bereits kennen: Stefanie bekommt einen Staatstrojaner auf den Rechner gespielt und mittels Funkzellenüberwachung wird festgestellt, wo sie sich grade aufgehalten hat.

"Selbstfahrende Autos, Überwachungsszenarien, Fragen zur IT-Sicherheit und eine veränderte Medienbranche in der unmittelbaren Zukunft: Der Wiener Cyber-Krimi „Tödlicher Crash“, in dem eine IT-Journalistin unter Mordverdacht gerät, zeichnet ein realitätsnahes und beunruhigendes Bild von der vernetzten Gesellschaft im Jahr 2022." Frederik Schwabel im "Fachjournalist"

"Das Buch zeigt Chancen und Risiken der Welt des IoT und der autonomen Dinge auf, die sich (durch Hacker-Einwirkung) auch einmal verselbständigen können. Gleichzeitig wird auch ein sehr detaillierter Einblick in die Denk- und Arbeitsweise von (guten) Security-Spezialisten und (bösen) Hackern gegeben." Christine Wahlmüller in der "Computerwelt"

"Digitalisierung und Automatisierung hat Barbara Wimmer geschickt zu einem Mordfall in naher Zukunft verwoben." Heike Hausensteiner in "Kompetenz"

Tödlicher Crash ist der erste Krimi von Barbara Wimmer und erschien 2020 im Gmeiner Verlag. Die Autorin wird aus ihrem Buch lesen, danach gibt es eine Q&A Session.

Barbara Wimmer ist dreifach preisgekrönte Netzjournalistin, Buchautorin und Vortragende und lebt in Wien. Sie schreibt und spricht seit mehr als 15 Jahren über IT-Security, Netzpolitik, Datenschutz und Privatsphäre. Als Autorin und Vortragende widmete sie sich zuletzt vor allem dem Internet der Dinge. Zudem ist sie Jury-Mitglied bei den “Big Brother Awards Austria” sowie Co-Organisatorin des Netzpolitischen Abends in Wien. 2020 erschien ihr erster Roman "Tödlicher Crash". Ihr Sachbuch "Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben!" folgt im Dezember 2020.

This speaker also holds: