Das brauchen wir aber (nicht)!
2019-10-25, 14:00–14:45, Saal 1

Der erste Geburtstag der DSGVO ist überstanden. Die Welt steht immer noch, der Datenschutz hat aber vielfältige Blüten getrieben. Ein bunter Strauß an Blumen wird präsentiert, gemeinsam mit dem richtigen Werkzeug, um sie zurecht zu stutzen.


Dieser Vortrag beschäftigt sich mit den immer wiederkehreden Fragen und manchmal absurden Annahmen rund ums Thema Datenschutz im beruflichen wie auch privaten Kontext ("Du kennst dich ja damit aus, wie ist denn das.").

Fragen, Annahmen und tägliche Diskussionen:
1. Wieso dürfen wir WhatsApp nicht im Büro verweden? Alle tun das.
2. Wir sind ja nicht Facebook und Google. Das müssen wir doch nicht alles einhalten.
3. Die Fotos von meiner spinatverschmierten Dreijährigen sind so süß. Das poste ich mal schnell.
4. Ist der Name des Haustieres meiner Patientin ein personenbezogenes Datum?
5. Die Sterbedaten unserer Kirchenmiglieder dürfen wir auf gar keinen Fall in den Gemeindebrief drucken.
6. Trackingpixel? Noch nie gehört.
7. Die Mitarbeiterfotos müssen schon auf die Homepage. Wegen dem persönlichen Bezug und so.
8. usw.

Was sind die datenschutzrechtlichen Hintergründe zu diesen Aussagen, was ist das Für und Wider? Ein kleines Bisschen Augenzwinkern und Humor könnten auch dabei sein.