Doku-Screening "Information. What are they looking at?"
2019-10-26, 14:00–14:45, Saal 1

„Information. What are they looking at?“ ist ein Dokumentarfilmprojekt über den empörenden Missbrauch moderner Technologien in einem Kampf, welcher durch die falsche Dichotomie ‚Freiheit vs. Sicherheit‘ legitimiert wird.


Massenüberwachung ist eine Verletzung der Menschenrechte. Sie stellt eine Gefahr für unsere Privatsphäre, Würde, Meinungsfreiheit, das Recht auf religiöse und politische Freiheit und für die Freiheit gegen Diskriminierung dar. Der Dokumentarfilm "Information. What are they looking at?" arbeitet mit einem inklusiven Ansatz um dieses Wissen zu vermitteln. Sein Zielpublikum sind Personen ohne Vorwissen über Massenüberwachung; oder solche denen der Zugang zu diesen Informationen verwehrt ist. Überwachung betrifft uns alle, aber öffentlich wird sie meist von ‚weißen‘ Männern diskutiert. Um dabei zu helfen, diese Tendenz zu ändern, zogen wir die Expertise von Frauen und People of Color zu Rate.